Cihangir präsentiert 1993 seinen Soul Club im ehemaligen Berliner Nachtclub "Pool". In dieser Zeit entstehen die ersten Porträts von Gérôme Castell, Chayenne Creck Creck und Zee Zee, die dort regelmäßige als Gastkünstler auftreten. Cihangir ist fasziniert von ihren starken Ausdrucksformen und portraitiert sie in kräftigen Farben. Dabei arbeitet er mit Öl-, Acryl- sowie Aquarellfarben auf Leinwand und Papier. Er experimentiert auch mit synthetischem Haar und Stoff.